Glasfasermuffen und Kabel | Corning

Nur optimal geschützt ist optimal verbunden: Schützen Sie Ihr Netzwerk und seine Konnektivität – unabhängig von Größe und Struktur. 

Glasfasermuffen und Kabel

Glasfasermuffen und Kabel

Glasfasermuffen schützen Ihre Technik und gewährleisten das Streaming. Wählen Sie aus unseren optimierten Kombination von diverse Kabel- und Muffenarten für Ihr Netzwerk.

Aus Erfahrung wissen wir, dass es für ein optimales Netzwerk keine Einheitslösung gibt. Aus diesem Grund bieten wir mehrere Muffenlösungen für Netzwerk-Konfiguration an, bei der u.a. folgende Parameter berücksichtigt werden können: oberirdische Freileitung oder Erdverlegung, Inline-/Durchgangsmuffe oder Dome-Muffe, Portdichte und Mindestkabeldurchmesser. Auf unsere Expertise ist Verlass, denn je nach Einsatzort und Kabeltyp können wir Ihnen passende Muffen empfehlen, mit denen Ihr Netz ausbaufähig und bereit für die Zukunft bleibt.

Höchster Schutz in allen Bereichen Ihres Glasfasernetzes

  • Was ist eine Glasfasermuffe?

    Ein wasserdichtes Gehäuse zum umfassenden Schutz von optischen Fasern, Spleißstellen und -steckern an Kabeln, die Teil der Außenverkabelung sind. Dazu zählen Haupt-, Verzweigungs-, Drop-, Ribbon-, Bündelader- sowie Mikrokabel.

    Spleißmuffen kommen entweder unterirdisch (in direkter Erdverlegung und in größeren- bzw. kleineren Schächten) zum Einsatz oder bei Luftkabeln (in Fassaden- oder Mastmontage, bzw. montiert an einem Tragseil oder an einem selbsttragenden, nichtleitenden ADSS-Kabel).

    Konstruktionstechnisch besteht eine Glasfasermuffe aus dem Gehäusemantel zum Schutz gegen die Witterungseinflüsse. Des Weiteren aus einem Fasermanagement für die Kabelablage sowie Schutz für Bündeladern, die eigentlichen Glasfasern und die entsprechenden Spleißstellen und Kabeleingänge.

  • Was ist ein Dome-Muffe?

    Eine Dome- oder Haubenmuffe ist ein Spleißgehäuse für Glasfaserverbindungen, bei dem sich alle Kabeleingänge auf der gleichen Seite befinden.

  • Was ist eine Durchgangsmuffe?

    Eine Durchgangs- oder auch Inline-Muffe ist ein Spleißgehäuse mit Kabeleingängen auf gegenüberliegenden Seiten.

  • Was versteht man unter Einzelfasermanagement (SCM)?

    Das Single Circuit Management (SC; dt.: Einzel- und Mehrfasermanagement System E&MMs) ist eine Art von Fasermanagement innerhalb einer Muffe: spezielle, dünne Spleißkassetten zum Schutz eines Faserpaares bzw. eines Bündels- oder Segments kommen zum Einsatz. E&MMs bieten den Fasern Schutz und sind so konstruiert, dass diese sich gut separieren lassen. So können Spleißarbeiten an einem Faserlink durchgeführt werden ohne in Betrieb befindliche benachbarte Fasern zu behindern. Die Faserführung außerhalb der Kassette ist sehr flexibel und an die jeweilige Technik angepasst.

  • Was versteht man unter einer Versiegelung mit Pressdichtung?

    Das Gehäuse ist mit Dichtungen wasserdicht versiegelt.

  • Was sind Muffen-Express-Ports für ungeschnittene Kabel?

    Ein Express-Port, auch Oval-Port oder Midspan-Port genannt, ermöglicht es, ein Glasfaserkabel abzudichten und Zug zu entlasten, ohne die Fasern und Bündeladern zu zerschneiden. Er wird in Anwendungen eingesetzt, bei denen nur einige wenige Fasern eines Zubringerkabels in der Muffe gespleißt werden, während andere Fasern ungeschnitten durch die Muffe geführt werden. Dies reduziert den Arbeitsaufwand für das Wiederverbinden der Fasern sowie mögliche Dämpfungserhöhungen bzw. potentielle Fehlerstellen, da die Fasern geschützt in den Bündeladern durch die Muffe „geschleift“ bzw. geführt werden.

  • Was ist eine Free-Breezing Muffe?

    Ein luftdurchlässige Muffe wird z.T. überirdisch verwendet, d.h. für eine Montage an Masten, Fassaden oder Tragseilen. Sie bietet einen angemessenen Witterungsschutz (z.B. vor Regen, Druckwasser, Staub) und ermöglicht gleichzeitig das Entweichen von Kondenswasser im Inneren durch Entlüftungsöffnungen. Atmungsaktive Verschlüsse können nicht unterirdisch für eine Erdverlegung verwendet werden.

  • Was ist ein (Einzel)-Fusionsspleiß?

    Für einen Einzelfusionsspleiß (engl.: Single-Fusion Splice) werden zwei Fasern miteinander verbunden. Hierbei spricht man von Schweißen bzw. Spleißen der Fasern. Das Ergebnis ist eine Verbindungsstelle mit optischer Kontinuität zwischen diesen beiden Fasern. Der Spleiß wird in einem Spleißschutz geschützt. Die gebräuchlichsten Formen sind ein thermischer Schrumpfspleißschuß bzw. ein mechanischer Crimpspleißschutz.

  • Was ist ein Massenfusionsspleiß?

    Der Begriff bezeichnet das Spleißen von mehr als zwei Ribbon- bzw. Bändchenkabeln mit gleicher Größe und Faseranzahl. Typische Massenfusionsspleiße umfassen 4, 8 oder – am häufigsten – 12 Fasern in einem Bändchen.

Wie sich Afrikas digitale Inklusion gemeinsam erreichen lässt!

Fallstudie Buheesi

Wir stellen ein zukunftsweisendes Projekt aus Uganda vor: Das gemeinsame Nutzen der Infrastruktur fand hierbei auf einem gänzlich neuen Niveau statt, bot Städten und Kommunen digitale Chancen und belebte die regionale Wirtschaft mit maßgeschneiderten Lösungen. (in Englisch)

Jetzt ansehen

Video „Réunicable“

Erstklassige Verbindungen – auf der Insel La Réunion

Der Film dokumentiert die umfangreiche Zusammenarbeit von Corning und ZEO bei der Einrichtung des FTTH-Netzes auf der Insel La Réunion.

Jetzt ansehen

Was kann Corning für Sie tun? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um Ihren Anforderungen an Glasfasermuffen zu besprechen.

Haben Sie eine Frage zu Muffen?  Sind Sie neugierig, welche Muffe am besten zu Ihren Verkabelungsanforderungen passt?  Kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen helfen können, Ihre Lösungen zu optimieren.

Vielen Dank!

Ein Corning Mitarbeiter wird sich zeitnah zum Thema Glasfaserkabel und Muffen bei Ihnen melden.
Sollten Sie sofortige Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter +49 30 5303 2100.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Corning Team