Lichtwellenleiter - Glossar der Begriffe | Corning

Wir verwenden Cookies, um das beste Ergebnis auf unserer Website zu gewährleisten.
Cookie-Richtlinien anzeigen
_self
Cookie-Richtlinien akzeptieren
Meine Einstellungen ändern
NOTWENDIGE COOKIES
Erforderlich, damit die Website funktioniert.
EINSTELLUNGS- UND ANALYSE-COOKIES
Verbessern die Nutzererfahrung.
SOCIAL- UND MARKETING-COOKIES
Für die Zusammenarbiet mit Partnern, ermöglichen Social-Media-Funktionen und Marketingbotschaften.
Immer an
An
Aus

Technische Informationen

Fachbegriffe

Fachbegriffe

Mit unserem Programm "Fiber 101 – das Glasfaser-Einmaleins" möchte Corning die grundlegenden Zusammenhänge der Glasfasertechnik vermitteln. Für weitere Informationen folgen Sie bitte den Links am Ende der Seite.

Grundlagen der Glasfasertechnologie

Grundlagen der Glasfasertechnologie

Dämpfung

Dämpfung bezeichnet die Minderung der Signalstärke zwischen zwei Punkten innerhalb des Übertragungssystems. Bei Lichtwellenleitern bzw. Glasfasern wird sie definiert als das Verhältnis der Eingangs- bzw. Ausgangsleistung, und als Logarithmus dieses Verhältnisses in Dezibel (dB) ausgedrückt. Für handelsübliche, gewerbliche Glasfasern wird die Dämpfung über die Faserlänge normiert, diese Dämpfungskonstante (attenuation coefficient) wird üblicherweise in dB/km  angegeben.

Kern- und Mantelglas

Die beiden grundlegenden Elemente einer optischen Faser sind ihr Kern und ihr Mantel. Der Kern, der axiale Teil der optischen Faser, ist das innere Glas – es überträgt Informationen in Form von Lichtsignalen. Es ist vollständig von der Mantelschicht umgeben, die dafür sorgt, dass die Lichtimpulse innerhalb des Kerns bleiben. Mehr erfahren.

Dispersion

Grundsätzlich wird Licht in Form eines Impulses durch die Faser geschickt. Wenn die Pulse die Faser durchlaufen, dehnt sich ihre Laufzeit aus, was als Dispersion bezeichnet wird. Die Dispersion kann Bitfehler verursachen, wenn das Signal den Empfänger erreicht.

Modenfelddurchmesser MFD

Bei einer Monomode-Faser ist nicht das gesamte Licht auf den Kern der Faser beschränkt; manchmal wird das Licht sowohl durch den Kern als auch durch den Mantel übertragen. Das "Modenfeld" bezeichnet die Verteilung des Lichts durch den Kern und den Mantel einer einzelnen Faser. Der Modenfelddurchmesser (MFD, mode field diameter) definiert die Größe der Leistungsverteilung. Beim Einkoppeln von Licht in eine Faser oder aus einer Faser heraus ist der MFD wichtig für das Verständnis des Lichtverlustes. 

Multimode- und Monomodefasern

Eine Mode ist ein bestimmter Verlauf, auf dem sich das Licht ausbreitet. Ein Lichtsignal kann sich durch den Kern einer Glasfaser auf einem einzigen Verlaufweg (Singlemode-, auch Monomode-Faser genannt) oder auf vielen Wegen (Multimode-Faser) ausbreiten. Singlemode-Faser kommt in Metro-, Zugangs- und Langstreckenanwendungen zum Einsatz, während Multimode-Faser in Unternehmens- und privaten Netzwerken verwendet wird.

Numerische Apertur NA

Um in den Kern der Faser einzukoppeln, muss das einfallende Licht in einem geeigneten Winkel einfallen. Die numerische Apertur (NA) ergibt sich aus dem Sinus des halben Ausbreitungswinkels, über den die Faser Lichtstrahlen aufnehmen kann (bestimmt durch die Differenz zwischen den Brechungsindizes von Kern und Mantel). Sie misst den Bereich der Aufnahme von Licht in eine Faser.

Polarisationsmodendispersion PMD

Bei der Polarisationsmodendispersion (PMD, polarization mode dispersion) trennen sich die beiden orthogonalen Polarisationszustände der Mode, was zu einer Spaltung des Lichtpulses führt.

Totalreflexion TIR (total internal reflection)

Die  Totalreflexion ist die Ursache dafür, dass Licht über die gesamte Länge einer optischen Faser gelenkt wird. Sie entsteht dadurch, dass der Brechungsindex des Mantels kleiner als der des Kerns ist. Licht, das in einem Winkel, der kleiner als ein kritischer Winkel ist (bestimmt durch die Differenz zwischen dem Brechungsindex des Kerns und des Mantels), auf den Übergang von Kern- zu Mantelglas trifft, reflektiert und leitet das Licht in Längsrichtung entlang der Faser. Mehr erfahren.

Überblick

Glasfaser-Grundlagen

Innovation

Die Geschichte der Glasfaser

Die Geschichte der Glasfaser

Seit Jahren bewegen wir uns in einer Innovationskultur, die uns als Weltmarktführer für Spezialglas und -keramik positioniert hat. 1970 haben wir die Kommunikationsrevolution ausgelöst, indem wir die erste verlustarme Glasfaser für den Einsatz in Telekommunikationsnetzen auf der ganzen Welt entwickelt haben. Seit der Erfindung der Glasfaser vor über 40 Jahren haben unsere kontinuierlichen Produkt- und Prozessinnovationen dazu beigetragen, immer schnellere Telekommunikationsnetze zu ermöglichen, die Nachbarschaften und Städte verbinden sowie Kontinente überbrücken.

Mehr erfahren

Lichtmoden

Wie es funktioniert

Brillante Klarheit über längere Entfernungen

Known for innovative design and practical applications, we have developed an array of single-mode fiber and multimode fiber products for all of today's applications. Single-mode fiber has a smaller core, allowing only one mode of light to move through it at a time. This streamlined design is used primarily in telephony applications, where the fiber needs high signal clarity over long distances. Multimode fiber has a larger core, allowing hundreds of modes to move through the fiber simultaneously. Multimode fiber is used primarily for data communications in enterprise networks, like campuses or buildings where transmission distances are two kilometers or less.

Wir wurden unserem...

Jetzt ansehen

Mythen über Glasfasern

Die Wahrheit über Glas

Außerordentliche Stabilität, dauerhafte Flexibilität

Ob wir uns ein Glas Wasser einschenken oder die Windschutzscheibe reinigen – Glas ist als funktionales und doch zerbrechliches Material aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. 

Welche Mythen – und welche Fakten – verbergen sich hinter Glasfaser?

Mehr erfahren

Vorbereitete Unterrichtsstunden

Unterrichtshilfen für Lehrer und Schüler

Unterricht für die Wissenschaftler von morgen

Die Innovatoren und kreativen Denker der Zukunft sind wichtig für unseren Erfolg. Aus diesem Grund gibt Corning Lehrern und Schülern gerne Unterrichtshilfen an die Hand und teilt sein Wissen über Glasfasern, deren Zusammensetzung und Fähigkeiten mit anderen.

Mehr erfahren