Groupe PSA schließt eine exklusive Liefervereinbarung für Corning® DuraTrap® GC Filter für die preisgekrönte PureTech Engine Plattform ab

We use cookies to ensure the best experience on our website.
View Cookie Policy
_self
Accept Cookie Policy
Change My Settings
ESSENTIAL COOKIES
Required for the site to function.
PREFERENCE AND ANALYTICS COOKIES
Augment your site experience.
SOCIAL AND MARKETING COOKIES
Lets Corning work with partners to enable social features and marketing messages.
ALWAYS ON
ON
OFF

Diese Seite wird am besten mithilfe der neuesten Version von Google Chrome oder Mozilla Firefox angezeigt.

Close[x]

Pressemitteilung

Pressemitteilung

News Releases
Groupe PSA schließt eine exklusive Liefervereinbarung für Corning® DuraTrap® GC Filter für die preisgekrönte PureTech Engine Plattform ab
Groupe PSA schließt eine exklusive Liefervereinbarung für Corning® DuraTrap® GC Filter für die preisgekrönte PureTech Engine Plattform ab
CORNING, N.Y. | Corning Incorporated | 31. August 2017
Die Benzinpartikelfilter von Corning ermöglichen eine neue Generation von sauberen Benzinmotoren

Corning Incorporated (NYSE: GLW) gab heute bekannt, dass Groupe PSA alle PureTech Benzinmotorenmodelle mit Direkteinspritzung ab Oktober 2017 mit Benzinpartikelfiltern (Gasoline Particulate Filters, GPF) ausstattet. DuraTrap® GC Filter ermöglichen eine signifikante Reduzierung von Partikelemissionen der äußerst effizienten neuen PureTech Motoren.

Der Einsatz von DuraTrap® GC Filtern in PureTech Antrieben steht für Innovation und dem Engagement der Groupe PSA für eine Reduzierung der globalen Schadstoffemissionen einzutreten. Groupe PSA war der erste große Automobilhersteller, der im Jahr 2000 Partikelfilter für seine Dieselmotoren einführte. Die Groupe PSA gab im Mai dieses Jahres ihre Pläne bekannt, Benzinpartikelfilter als neue strategische Maßnahme für die Emissionsverringerung ihrer Flotte zu nutzen und sich den Herausforderungen einer nachhaltigen Energienutzung zu stellen.

Die Einführung dieser neuen emissionsmindernden Technologie ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen Groupe PSA und Corning. Das Fachwissen Cornings in den Bereichen technische Keramik und Systemintegration unterstützte die Groupe PSA bei der Integration der neuen Partikelfilter, und erlaubt gleichzeitig eine robuste Lösung für die Schadstoffreduzierung und hohe Kraftstoffeffizienz.

„Wir freuen uns, die Groupe PSA bei der Entwicklung neuester Automobiltechnik mit der Lieferung innovativer Lösungen für die Abgasreinigung zu unterstützen“, sagte Klaus Wellstein, General Manager von Corning Environmental Technologies für Deutschland und Südafrika. „Wir können unsere Kunden mit einem breiten Spektrum an Produkten für die Abgasnachbehandlung bedienen, die saubere Benzinmotoren für neue Abgasnormen ermöglichen.“

Der Turbo PureTech Benzinmotor der Groupe PSA mit 1,2 l und drei Zylindern erhielt 2017 bei den 19. International Engine of the Year Awards in Stuttgart zum dritten Mal in Folge den Titel „ Motor des Jahres“. Seit der Einführung von PureTech im Jahr 2014 wurden in Frankreich und China mehr als 850.000 Einheiten produziert und für mehr als 90 Fahrzeuganwendungen in 70 Ländern eingesetzt – eine Bestätigung für den technischen und wirtschaftlichen Erfolg dieses Motors. PureTech Motoren werden in den neuesten Modellen der Groupe PSA eingesetzt, z. B. dem 2017 als „Europäisches Auto des Jahres“ ausgezeichneten Peugeot 3008 SUV und dem neuen Citroën C3. Diese neuesten PureTech Antriebe erfüllen die Bestimmungen Euro 6d und China 6b, gemäß RDE (Real-Driving-Emissions) Richtlinien.

Alle PureTech High-Performance-Motoren für die europäischen und chinesischen Märkte werden mit Corning DuraTrap® GC Filtern ausgestattet. Das Corning-Werk in Kaiserslautern wird den europäischen Markt versorgen, während das neue Werk im chinesischen Hefei den chinesischen Markt beliefern wird.

DuraTrap® GC Filter auf Basis eines neuartigen Kordieritmaterials zeichnen sich durch eine innovative keramische Mikrostruktur aus, die entwickelt wurde um feinste Partikel aus den Abgasen direkteinspritzender Benzinmotoren zu filtern – bei ungeminderter Motorleistung durch niedrigen Gegendruck..

Corning gehört zu den führenden Anbietern von keramischen Katalysatorträgern und Partikelfiltern für Benzin- und Dieselmotoren aller bedeutenden Fahrzeug- und Motorenhersteller weltweit. In den frühen 1970er Jahren hat Corning das erste wirtschaftliche und leistungsstarke Substrat aus Zellkeramik erfunden, das bis heute den weltweiten Standard für Katalysatoren setzt. Das Unternehmen entwickelte 1978 einen Partikelfilter aus Zellkeramik zur Filterung von Ruß aus Dieselabgasen. Corning wird auch in Zukunft das Wissen in den Bereichen Werkstoffkunde und Fertigung mittels Extrusionstechnologie einsetzen, um marktführende neue Lösungen zur Reduzierung schädlicher Emissionen zu entwickeln, die dazu beitragen, dass unsere Kunden strenge Anforderungen an die Schadstoffreduzierung erfüllen können und weltweit reinere Luft möglich machen.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Hinweise

Diese Pressemitteilung enthält sogenannte „zukunftsgerichtete Aussagen“ (im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995), die auf den derzeitigen Erwartungen und Annahmen zur Entwicklung der Finanzergebnisse und Geschäftstätigkeiten von Corning beruhen. Die derzeitigen Erwartungen und Annahmen beinhalten nachhaltige Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse hiervon erheblich abweichen. Zu derartigen Risiken und Unwägbarkeiten gehören: die Auswirkungen weltweiter politischer, wirtschaftlicher und geschäftlicher Entwicklungen, die Bedingungen an den Finanz- und Kreditmärkten, Wechselkursschwankungen, das Niveau der Steuersätze, Produktnachfrage und Industriekapazitäten, Wettbewerb, Vertrauen in einen bestimmten Kundenstamm, Effizienz der Herstellung, Kosteneinsparungen, Verfügbarkeit kritischer Komponenten und Rohstoffe, Markteinführung neuer Produkte, Preisschwankungen und Veränderungen in dem Absatz-Mix von Premium- und Nicht-Premium-Produkten, Kosten in Verbindung mit der Inbetriebnahme oder Umstrukturierung von Produktionsanlagen, mögliche Störungen gewerblicher Aktivitäten aufgrund von Terroranschlägen, kriegerische Auseinandersetzungen, politische oder finanzielle Instabilität, Naturkatastrophen, ungünstige klimatische Bedingungen oder bedeutende Ausbreitung von Krankheiten, angemessener Versicherungsschutz, Investitionstätigkeiten, Übernahmen und Ausgliederungen, das Niveau an überschüssigen oder obsoleten Lagerbeständen, das Tempo des technischen Fortschritts, die Möglichkeit zur Durchsetzung von Patenten, Probleme mit Produkten und Komponenten, Bindung von Schlüsselpersonal, Aktienkursschwankungen und nachteilige Entwicklungen in gerichtlichen Streitigkeiten oder in regulatorischen Bereichen. Diese und weitere Risikofaktoren sind in den von Corning bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eingereichten Unterlagen näher ausgeführt. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten lediglich zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und Corning übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige Aussagen im Hinblick auf neue Informationen oder künftige Ereignisse zu aktualisieren.

Verlautbarungen in digitalen Medien

Gemäß Anleitung der US Börsenaufsichtsbehörde (SEC) zu Veröffentlichungen von Informationen auf Firmenwebsites und in Sozialen Medien möchte Corning Incorporated („Corning“) Investoren, die Medien und andere interessierte Personen darauf hinweisen, dass Corning auf seiner Firmenwebsite (http://www.corning.com/worldwide/en/about-us/news-events.html) wichtige Informationen über das Unternehmen veröffentlicht. Dazu können auch Informationen gehören, die für Investoren wesentlich sein könnten. Die Aufstellung von Websites und Sozialen Medien des Unternehmens kann von Zeit zu Zeit auf der Corning Website und in Corning Medien aktualisiert werden. Corning ermutigt Investoren, die Medien sowie andere interessierte Personen, neben den auf der Firmenwebsite und in den Sozialen Medien publizierten Informationen auch die bei der US Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eingereichten Unterlagen, Pressemitteilungen, Konferenzgespräche und Webcasts zu überprüfen.

ÜBER CORNING INCORPORATED

Corning (www.corning.com) ist weltweit einer der führenden Wegbereiter im Bereich Werkstoffkunde. Seit 166 Jahren entwickelt Corning Produkte, die die Welt verändern.  Mit seiner einzigartigen Expertise in den Bereichen Spezialglas, Keramik und optische Physik, den hervorragenden technischen Fähigkeiten beim Engineering und der Fertigung, stellt Corning immer wieder Meilensteinprodukte vor, durch die neue Industriezweige entstehen und die das Leben der Menschen bereichern.  Der Unternehmenserfolg beruht auf  nachhaltigen Investitionen in Forschung & Entwicklung, einer einzigartigen Kombination von Material- und Prozessinnovation sowie der engen Zusammenarbeit mit Kunden, die eine globale Führungsrolle in ihren Industriesparten innehaben.

Corning’ s Fähigkeiten sind vielseitig und synergetisch. Dadurch entwickelt sich Corning ständig weiter und kann sich auf neue Markterfordernisse einstellen, während das Unternehmen seine Kunden beim Erschließen neuer  Geschäftsfelder in dynamischen Märkten unterstützt. Heute bietet Corning  Produkte für unterschiedlichste Industrien der Unterhaltungselektronik, Telekommunikation, Mobilität und der Biowissenschaften mit widerstandsfähigen Deckgläsern für Smart Phones und Tablet Computer, Präzisionsglas für modernste Displays, optischen Fasern, Drahtlostechnologien und Lösungen für Hochgeschwindigkeits-Kommunikationsnetze an. Dazu gehören auch bewährte Produkten für die schnelle Entwicklung und Herstellung von Arzneimitteln sowie Produkte für die Abgasreinigung von PKW, LKW und Off-Road Fahrzeugen.