Das Zusammenspiel von Glas und Licht | Das "Glaszeitalter" | Innovation | Corning.com

We use cookies to ensure the best experience on our website.
View Cookie Policy
_self
Accept Cookie Policy
Change My Settings
ESSENTIAL COOKIES
Required for the site to function.
PREFERENCE AND ANALYTICS COOKIES
Augment your site experience.
SOCIAL AND MARKETING COOKIES
Lets Corning work with partners to enable social features and marketing messages.
ALWAYS ON
ON
OFF

Diese Seite wird am besten mithilfe der neuesten Version von Google Chrome oder Mozilla Firefox angezeigt.

Close[x]
Design & Anwendung

Design & Anwendung

Design & Anwendung

Das Zusammenspiel von Glas und Licht

Das Zusammenspiel von Glas und Licht

Seit Jahrhunderten ergänzen sich Glas und Licht. Aufgrund der Reinheit des Glases ergibt sich ein funktionales und trotzdem visuell beeindruckendes Zusammenspiel mit Licht. Diese Attribute schaffen mittels einer optischen Glasfaser, die für eine dünne, farbige und ästhetische Beleuchtung optimiert wurde, neue Designmöglichkeiten. 

Da die Faser so schlank ist, kann sie an Orten eingebettet oder integriert werden, an denen für andere größere Lichtelemente oder Lichtelemente aus Kunststoff kein Platz ist. Aufgrund ihrer Flexibilität lässt sie sich um Objekte biegen und krümmen und scheint auch weiterhin kontinuierlich und gleichmäßig. Dank der optischen Reinheit des Glases kann die Faser lebendige und klare Farben aussenden.

Aufgrund dieser Eigenschaften eignet sich die von der Faser ausgehende Beleuchtung ideal für Orte wie Pools, Spas oder elegante Restaurants und verleiht ihnen eine ästhetische Wirkung. Die Faser lässt sich auch leicht in Nähten einarbeiten, um Säulen wickeln und in engen Fugen fast aller Materialien integrieren.

Diese Eigenschaften von Glas schaffen neue Möglichkeiten für den Automobilmarkt, die Architektur, Verbraucherelektronik und elektronische Haushaltsgeräte.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Video über die Corning® Fibrance™ Light-Diffusing Fiber: