Glas ermöglicht kreative Küchendesigns | Das "Glaszeitalter" | Innovation | Corning.com

We use cookies to ensure the best experience on our website.
View Cookie Policy
_self
Accept Cookie Policy
Change My Settings
ESSENTIAL COOKIES
Required for the site to function.
PREFERENCE AND ANALYTICS COOKIES
Augment your site experience.
SOCIAL AND MARKETING COOKIES
Lets Corning work with partners to enable social features and marketing messages.
ALWAYS ON
ON
OFF

Diese Seite wird am besten mithilfe der neuesten Version von Google Chrome oder Mozilla Firefox angezeigt.

Close[x]
Design & Anwendung

Design & Anwendung

Design & Anwendung

Glas ermöglicht kreative Küchendesigns

Glas ermöglicht kreative Küchendesigns

Küchen, die durch frische, moderne Oberflächen aus Glas bestechen… Wände und Schränke, die robust und so leicht zu reinigen sind, dass Tomatensaucen und Rotweinspritzer keine Flecken mehr hinterlassen… schnelle und einfache Installationen mit herkömmlichen Werkzeugen…

Das ist eine erschwingliche, praktische Vision, die viele Architekten und Designer durch Verkleidung traditioneller Küchenoberflächen mit Glas realisieren.

Fliesen, Edelstahl, Holz, Acryl und gestrichene Trockenmauern sind seit jeher die Hauptmaterialien, die Küchendesignern zur Verfügung stehen. Falls Glas ins Bild rückte, dann in der Form schwerer Blöcke oder zerbrechlicher Scheiben in Schränken.

Diese Beschränkungen gibt es so aber nicht mehr.

Beeindruckendes Glas, bis zu 200 Mikron dünn, also fast so dünn wie Papier, ist zu einem idealen Schichtstoff in Küchen geworden und bildet eine robuste, extrem reine Abdeckung für feste Designwerkstoffe. Dank seiner optischen Klarheit ist der Blick auf die darunterliegende Basis möglich; gleichzeitig werden die Oberflächeneigenschaften dadurch erheblich verbessert. 

Edelstahl zum Beispiel. Trotz seiner Schönheit und seines modernen Looks ist Stahl verformbar und kratzanfällig. Bringt man nun eine sehr dünne Glasschicht auf, bleibt das Aussehen erhalten, allerdings ist die Oberfläche nun viel kratzfester.  

Ein weiteres Plus: Da Glas so dünn ist, vergrößert sich dadurch die Größe des Originalwerkstoffs quasi nicht. Die Glasschicht lässt sich präzise vor Ort zuschneiden. Es sind also keine vorab werksseitig zugeschnittenen Glasstücke erforderlich, die dann doch nicht exakt auf die Winkel, Steckdosen oder andere Elemente des Raumes zugeschnitten sind.

Das superschlanke Glas eignet sich sehr gut für mittelhohe Anwendungen an Küchen- und Badezimmerwänden, wie Fliesenspiegel und höher gelegene Möbel.

Für Beschichtungen unterhalb der Küchenzeilen und auf Bodenleisten nutzen Designer jetzt das Abdeckglas, das in Smartphones und mobilen Geräten verwendet wird.  

Dieselben Glaseigenschaften, die Ihr Mobiltelefon vor Fällen und Kratzern durch Schlüssel in Ihrer Hosentasche schützt, kann auch Küchenoberflächen Schutz vor dem Kontakt mit Füßen, Besen oder Dreirädern bieten.

Unterschiedliche Glasrezepturen für unterschiedliche Anforderungen an die Strapazierfähigkeit schaffen allesamt ein glänzendes und einheitliches Aussehen vom Boden bis zur Decke, und das für viele Jahre. 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Corning® Willow® Glass und Corning® Gorilla® Glass sind zwei Produkte, die von Küchendesignern u.a. bei den oben genannten Anwendungen genutzt werden.