Glasfaser-Außenkabel | Corning

We use cookies to ensure the best experience on our website.
View Cookie Policy
_self
Accept Cookie Policy
Change My Settings
ESSENTIAL COOKIES
Required for the site to function.
PREFERENCE AND ANALYTICS COOKIES
Augment your site experience.
SOCIAL AND MARKETING COOKIES
Lets Corning work with partners to enable social features and marketing messages.
ALWAYS ON
ON
OFF
Glasfaser-Außenkabel

Glasfaser-Außenkabel

Glasfaser-Außenkabel

Kabel für Außenanwendungen

Kabel für Außenanwendungen

Kabel für Außenanwendungen sind so konzipiert, dass sie den anspruchsvolleren Bedingungen im Freien standhalten, von extremen Umgebungsbedingungen bis hin zu mechanischen Kräften. Diese Kabel können an Telefon-/Hochspannungsleitungsmasten hängen, in unterirdischen Kanälen eingezogen oder sogar direkt unter der Erde verlegt werden. Außenkabel zeichnen sich daher durch eine robuste Konstruktion aus, die ultraviolettem Licht und Temperaturschwankungen standhält, und können mit Funktionen ausgestattet sein, die den Anforderungen einer Installation im Freien standhalten.

Sensorkabel

Sensorkabel

Unsere Sensorkabel ermöglichen eine optimierte Überwachung Ihrer kritischen Infrastruktur in rauer Umgebung. Distributed Sensing ist eine Technologie, die kontinuierliche Messungen über die gesamte Länge eines Glasfaserkabels ermöglicht.

Erfahren Sie mehr

Mikrokabel sind klein, aber die Vorteile sind enorm!

Anwendungen

Häufig gestellte Fragen zum Außenkabel

Häufig gestellte Fragen zum Außenkabel

Haben Sie Fragen zu unseren Außenkabeln? Wir haben ein paar Fragen, die Ihnen helfen sollen, genau zu bestimmen, welcher Kabeltyp für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

  • Welche Faserzahl?

    Die Faseranzahl, die Sie am ersten Tag einsetzen, hängt von der Anzahl der Verbindungen ab, die Sie herstellen müssen oder in Zukunft erwarten werden. Es wird immer empfohlen, die maximale Anzahl von Fasern in dem Raum zu installieren, den Sie zur Verfügung haben, um kostspielige Bauarbeiten für Upgrades zu vermeiden. Corning bietet ein umfassendes Portfolio an Outdoor-Kabeln mit Faserzahlen von einer einzelnen Faser bis hin zu 3.456 Fasern.

  • Welcher Fasertyp?

    Vom Arbeitsplatz bis zu Überseeverbindungen ermöglicht die Glasfaser von Corning die Sprach-, Daten- und Videokommunikation, um die Anforderungen vieler Netzwerkanwendungen zu erfüllen. Ob Sie nun extrem geringe Verluste für die Langstreckenübertragung oder Biegefestigkeit für die Innenverkabelung benötigen, das Corning Optical Fiber Portfolio bietet eine breite Palette von Produkten, die für eine Vielzahl von Herausforderungen im gesamten Netzwerk optimiert sind. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

  • Minibündel- oder Bänchenkabel?

    Minibündelkabel sind die am häufigsten eingesetzten Außenkabelkonstruktion mit einem Zentralelement, verseilten Bündeladern mit losen Glasfasern und einer Faseranzahl von bis zu 288 Fasern. Diese Konstruktion ist den meisten Installateuren bestens bekannt und ermöglicht eine optimale Spleißleistung.

    In einem Bändchenkabel sind typischerweise zwölf Fasern in einem Bändchen parallel angeordnet und mehrere Bändchen können dann gestapelt werden, um die erforderliche Faseranzahl zu erreichen. Bändchenkabel bieten höhere Faserzahlen und eine höhere Faserdichte als jedes andere Außenkabel im Portfolio von Corning und ermöglichen das Massenfusionsspleißen für eine wesentlich schnellere Kabelinstallation oder Reparatur.

  • Was ist ein Mikrokabel?

    Mikrokabel sind miniaturisierte Bündeladerkabel, die im Vergleich zu herkömmlichen Bündeladerkabeln eine Größenreduzierung von bis zu 60% und eine Gewichtsreduzierung von 80% bieten. Mikrokabel werden in Mikrokanälen installiert und ermöglichen die Wiederverwendung von überfülltem Kanalraum, flexible, skalierbare Kapazitätserweiterungen und innovative, kostengünstige Bereitstellungstechniken.

  • Benötige ich ein geschütztes oder dielektrisches Kabel?

    Auf ein Bündelader- oder Bändchenkabel kann eine Bewehrung aufgebracht werden, um die mechanische Robustheit und den Schutz vor Nagetieren zu erhöhen. Dies ist eine Grundvoraussetzung, wenn ein Kabel direkt in den Boden eingegraben werden soll. Ein dielektrisches (metallfreies) Kabel sollte gewählt werden, wenn es auf oder in der Nähe von Hochspannungsleitungen eingesetzt wird. Dielektrische Kabelkonstruktionen mit Bewehrung sind ebenfalls verfügbar.

  • Benötige ich ein mit gelgefülltes oder gelfreies (trockenes) Kabel?

    Traditionell wurde Gel in den Bündeladern verwendet, um die Fasern vor Feuchtigkeit zu schützen. Dank der Fortschritte in der Wasserblockierungstechnologie kann dieses störende Material nun auch bei Bündeladern und Flachbandkabeln vermieden werden. Da die Fasern vor dem Spleißen nun nicht mehr vom Gel gereinigt werden müssen, ermöglichen gelfreie Kabel eine schnelle und effiziente Vorbereitung des Spleißens und tragen durch den Wegfall von Reinigungsverbrauchsmaterialien zu Kosteneinsparungen und Umweltschutz bei.